Die beliebtesten Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras 2021

Die beliebtesten Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras (2021)

Wer die Wahl hat, hat bekanntlich die Qual. Bei der Vielzahl an Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras dürfte die Qual der Wahl besonders zutreffend sein. Unternehmen und Personalverantwortliche können mittlerweile scheinbar aus einem schier endlosen Angebot an Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras wählen und so Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterbindung und nicht zuletzt auch die Arbeitgebermarke stärken.

Benefits und Gehaltsextras gewinnen zunehmend an Beliebtheit, ganz gleich ob Gutscheine für Waren und Dienstleistungen, Prepaid-Karten für Sachbezüge, Dienstwagen oder Job-Rad, Firmenevents und Firmen-Fitness oder einfach steuerfreie und steuerbegünstigte Zuschüsse und Kostenerstattungen für Essen, öffentlichen Personennahverkehr oder Erholung und Urlaub.

Bei all der Auswahl ist entscheidend, dass Benefits zum Unternehmen passen und insbesondere Mitarbeitenden einen spürbaren Mehrwert bieten. Welche Mitarbeiter-Benefits in 2021 besonders beliebt sind, haben wir im Rahmen einer Umfrage mit über 2.500 teilnehmenden Beschäftigten herausgefunden

Inhaltsverzeichnis

Welche Benefits und Gehaltsextras sind besonders beliebt

Welche Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras aktuell besonders beliebt sind, haben wir im Rahmen unserer, inzwischen jährlich organisierten Benefit-Umfrage ermittelt.

Alle Teilnehmenden haben 15 Benefits unter die Lupe genommen und mit der Beantwortung der Fragen ein Benefit-Ranking vorgenommen. Etwas mehr als 2.500 Antworten kristallisierten die beliebtesten 5 Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras.

Dies sind die beliebtesten Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras:

1. Flexible Arbeitszeitgestaltung und Home-Office

Mit Abstand als absoluten Spitzenreiter unter den Benefits und Gehaltsextras empfinden Mitarbeitende die Möglichkeit flexibler und variabler Arbeitszeitgestaltung, wahlweise aus dem Office oder von zuhause. Insgesamt 69,7 % aller Befragten wünschen sich mehr Freiheit und Entscheidungsbefugnis, zu welchen Zeiten sie ihrer Tätigkeit nachgehen. Und immerhin 53,8% wünschen sich eine flexible Home-Office-Regelung. Bemerkenswert bei diesen Benefits – es geht nicht zwingend um die „Work-Life-Balance“. Mehr als die Hälfte der Teilnehmenden gab an, flexible Arbeitszeiten und Home-Office als besonders wertschätzend und als Vertrauensbeweis des Arbeitgebers zu empfinden.

2. Betriebliche Altersvorsorge:

Auf dem zweiten Platz des Benefit-Rankings liegt – womöglich auch etwas überraschen – die betriebliche Altersvorsorge. So wünschen sich insgesamt 44,2% der Befragten ein Vorsorgeangebot für die Rente. Im Vordergrund stand hierbei nicht nur eine „klassische“ Versicherungslösung, die einfach mit einem Beitrag vom Betrieb monatlich bespart wird. Aufklärung und ein transparentes Vorsorgekonzept, welches ermöglicht kontinuierlich fürs Alter vorzusorgen findet bei Mitarbeitenden großen Anklang.

3. Kostenerstattung öffentlicher Personennahverkehr / Job-Ticket

Auf Platz drei der beliebtesten Benefits und Gehaltsextras mit 27,8% liegen Erstattungen und Zuschüsse zu Kosten für öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV-Zuschuss) und Job-Tickets. Dies ist auch kaum verwunderlich, denn die Erstattung von ÖPNV-Kosten und das Job-Ticket erfreuen sich bereits über die letzten zwei Jahre zunehmend größerer Beliebtheit. Einerseits sind ÖPNV-Kosten nicht ganz günstig, anderseits ist der ÖPNV-Zuschuss und das Job-Ticket für Mitarbeitende und Arbeitgeber steuerfrei. Der hieraus entstehende geldwerte Vorteil muss bei Einhaltung einiger Anforderungen nicht versteuert werden. Details zum Benefit ÖPNV-Zuschuss lesen Sie hier.

4. Essenszuschuss

Kantine war gestern, der Essenszuschuss ist heute. Knapp ein Viertel aller Beschäftigten, insgesamt 23,7%, wünschen sich Zuschüsse zu Mahlzeiten und Verpflegung. Als besonders angenehm empfinden Beschäftigte beim Essenszuschuss den flexiblen Einsatz. Essenszuschüsse können nämlich ganz nach Lust und Laune überall für Mahlzeiten und Verpflegung eingesetzt werden, beispielsweise beim Lunch mit Kollegen in der Mittagspause, beim Einkauf im Supermarkt oder auch für den Lieferdienst ins Home-Office. Arbeitgebende können Beschäftigten den Essenszuschuss steuerfrei ganz einfach per Lohnabrechnung erstatten.

5. Firmen-Fahrrad

Radfahren liegt voll im Trend, Fahrräder sind absolute Mangelware. Dies scheint auch der Benefit Firmen-Fahrrad oder auch Job-Rad genannt zu bestätigten. Insgesamt 10,5% der Beschäftigten erfreuen sich über die Möglichkeit, ein Dienstfahrrad im Rahmen eines Leasings zu erhalten.

Welche Benefits und Gehaltsextras wünschen sich Beschäftigte

Abgesehen von den beliebtesten Mitarbeiter-Benefits gibt es weitere Extras, die sich Beschäftigte wünschen. Wir haben hier ganz gezielt nachgefragt. Die Befragten durften aus einer Vorauswahl von insgesamt 5 Gehaltsextras ihren Benefit-Favoriten auswählen.

  • Erholungsbeihilfe: Überaus positiv wurde der Benefit Erholungsbeihilfe wahrgenommen. Insgesamt 37,8% der Beschäftigten würden sich freuen diesen Benefit zu erhalten.
  • Internetzuschuss: Weitere 26,2% der Beschäftigten würden sich über den Internetzuschuss freuen, mit dem Arbeitgebende private Internetkosten, wie beispielsweise die Internet-Flatrate daheim, mit jährlich bis zu 600,00 Euro bezuschussen können.

Eine weitere, besonders bemerkenswerte Erkenntnis unserer Umfrage ist, dass insgesamt ein Fünftel der Beschäftigten auf einen Teil ihres Bruttogehalts zugunsten von Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras verzichten würden oder attraktive Benefits gegenüber einer klassischen Brutto-Gehaltserhöhung bevorzugen.

Wie finden Personalverantwortliche und Unternehmen genau die richtigen Benefits und Gehaltsextras?

Die Vielzahl an Benefits und Gehaltsextras macht es sicherlich nicht einfach einen Überblick zu behalten und die richtigen Benefits zu finden. Doch mit einer gewissen Strategie lassen sich Benefits und Gehaltsextras überaus zielführend und einfach realisieren.

Umfrage:

Um nicht im Dunkeln zu tappen, ist es empfehlenswert Beschäftigte zu befragen, welche Benefits und Gehaltsextras auf dem Wunschzettel stehen. Eine Online-Umfrage lässt sich heutzutage sehr schnell vorbereiten. Um zielführende Aussagen zu erhalten, helfen gezielte Fragen, beispielsweise „Wie kommst Du zur Arbeit (Auto, Fahrrad, ÖPNV, zu Fuß)?“

Auswahl:

Eine Benefit-Umfrage bei Beschäftigten ist quasi schon die halbe Miete, um gezielt Benefits und Gehaltsextras zu ermitteln. Als nächsten sollten alle relevanten Informationen zusammengestellt werden, beispielsweise hinsichtlich Anforderungen oder Realisierbarkeit. Auf dieser Grundlage können Entscheidungen pro oder contra einem Benefit getroffen werden.

Information:

Nach Auswahl der Benefits und Gehaltsextras sollten Beschäftigte informiert werden, welche Benefits es ab wann und unter welchen Voraussetzungen gibt, beispielsweise als individueller Bonus zum Jahresende oder als Angebot „Tausche Brutto für mehr Netto“.

Roll-Out:

Ein gewisser administrativer Aufwand, zumindest zu Beginn, lässt sich nur selten vermeiden. Umso wichtiger ist es mit allen Beteiligten einen eindeutigen Prozess zu definieren, beispielsweise hinsichtlich der Verarbeitung geldwerter Vorteile in der Gehaltsabrechnung oder der vertraglichen Dokumentation einzelner Benefits.

Praxistipp – Karriere-Seite und Benefits

Als Benefit-Experten erleben wir immer wieder, wie kreativ Unternehmen bei der Auswahl und dem Angebot von Benefits und Gehaltsextras sind. Umso verwunderlicher ist es, dass all diese tollen Benefits und Gehaltsextras auf Karriere-Seiten nicht zu finden sind. Unsere klare Empfehlung dahingehend – unbedingt alle Benefits und Gehaltsextras auch auf der Karriere-Seite publik machen.

Falls Sie mehr Fragen zum Thema haben, können Sie uns gerne im Chat anschreiben oder direkt eine Online-Demo buchen.

Jetzt Post Teilen

Share on xing
Share on linkedin
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Artur Szymanis

CEO & Gründer von Salfy
Artur ist Gründer und Geschäftsführer von Salfy – Easy Benefits – einer Software, mit der Arbeitgeber:innen ihren Mitarbeiter:innen Benefits ohne administrativen Aufwand, automatisiert und individuell, direkt über die Gehaltsabrechnung auszahlen können.Seit 2009 beschäftigt sich Artur mit Gehalts- und Vergütungsmodellen, er ist ausgewiesener Experte für Payroll und Mitarbeiter-Benefits und hat zahlreiche Unternehmen unterschiedlicher Größe – vom Startup bis zum DAX-Konzern – bei der Implementierung von Gehaltsextras betreut.

Lernen Sie Salfy kennen

Vereinbaren Sie jetzt eine kostenfreie Webdemo mit uns

Jetzt zum Benefit-Report anmelden!