#salfyeasybenefits

Mehr Netto für Mitarbeiter ohne Zusatzkosten für Arbeitgeber?

Ja, das geht mit Salfy. Hier zeigen wir Ihnen, wie Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras ohne zusätzliche Kosten im Unternehmen implementiert werden und Mitarbeiter und Arbeitgeber dadurch profitieren.

So funktioniert es:

Das Prinzip ist ganz einfach – Mitarbeiter tauschen einen Teil ihres laufenden, steuerpflichtigen Bruttogehalts zugunsten von Benefits und Gehaltsextras. Da Benefits und Gehaltsextras steuerfrei und abgabenfrei sind, entstehen durch diesen „Tausch“ zwei Effekte. Einerseits steigt das Nettogehalt der Mitarbeiter, da Steuern und Sozialabgaben sinken. Andererseits sinken auch die Lohnkosten des Arbeitgebers. Die nachfolgende Berechnung veranschaulicht den Effekt.

Es gibt mehrere Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras, die bei einem Brutto-Tausch eingesetzt werden dürfen. Dazu zählen folgende Benefits:

  • Essenszuschuss – Mitarbeiter dürfen für Mahlzeiten, Verpflegung und Lebensmittel einen Essenszuschuss in Höhe von 6,57 Euro pro Arbeitstag erhalten. Für einen ganzen Monat mit beispielsweise 20 Arbeitstagen beträgt der Essenszuschuss somit 131,40 Euro. Wird der Essenszuschuss beispielsweise für einen ganzen Monat getauscht, hat der Mitarbeiter abhängig von seinen persönlichen Lohnabzugsmerkmalen zwischen 50,00 Euro und 60,00 Euro mehr Nettogehalt im Monat. Gleichzeitig sinken die Kosten des Arbeitgebers um monatlich 10,00 Euro bis 20,00 Euro.

  • Zuschuss für öffentliche Verkehrsmittel – Mitarbeiter, die eine Monatskarte oder ein Jahresabonnement für öffentliche Verkehrsmittel haben, können die entstandenen Kosten in gleicher Höhe mit ihrem Bruttogehalt tauschen. Bei einem Tausch monatlicher Kosten für öffentliche Verkehrsmittel von beispielsweise 75,00 Euro entsteht für Mitarbeiter ein Vorteil in Höhe von monatlich 30,00 Euro bis 40,00 Euro mehr Netto. Und auch die Arbeitgeberkosten sinken, in diesem Beispiel um ca. 5,00 Euro pro Monat.

  • Telefonkostenzuschuss – Nutzen Mitarbeiter ihr privates Telefon (Festnetz/Smartphone) für beruflich veranlasste Gespräche, dürfen die entstandenen Kosten mit dem laufenden Bruttogehalt getauscht werden. Um keinen Einzelnachweis über beruflich geführte Telefonate führen zu müssen, darf hierfür eine Pauschale als Telefonkostenzuschuss angesetzt werden. Wendet man die Pauschale für den Telefonkostenzuschuss an sind monatlich 20% der Telefonrechnung (bspw. Flatrate) bis zu 20,00 Euro im Monat ansetzbar. Ein Bruttotausch in dieser Höhe verschafft Mitarbeitern immerhin rund 10,00 Euro mehr Nettogehalt im. Gleichzeitig werden die Arbeitgeberkosten um monatlich rund 5,00 Euro reduziert.
Wesentliche Voraussetzung für einen Brutto-Tausch ist eine arbeitsvertragliche Dokumentation, mit welcher der Tausch protokolliert wird. Darüber hinaus ist der gesetzliche Mindestlohn zu berücksichtigen. Das Gehalt des Mitarbeiters darf nach einem Brutto-Tausch nicht unter den Mindestlohn fallen. Für den Einsatz der Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras ist sicherzustellen, dass die Höhe des Benefits nicht höher ist, als die tatsächlich entstandenen Kosten, beispielsweise für öffentliche Verkehrsmittel. Alle diese Voraussetzungen stellt Salfy sicher.
Ein „Brutto-Tausch“, bei dem laufendes Arbeitsentgelt zugunsten steuerfreier Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras reduziert wird, ist steuerrechtlich zulässig. Der Gesetzgeber spricht hierbei auch von der sogenannten Gehaltsumwandlung und unterscheidet explizit Benefits und Gehaltsextras die „wandelbar“ sind von solchen, die ausschließlich zusätzlich zum Gehalt gewährt werden dürfen. Diese sogenannte Gehaltsumwandlung beschreibt die Reduzierung des Entgelts zugunsten von Benefits und Gehaltsextras.
Unsere Software übernimmt automatisiert und intelligent alle Aufgaben, die für einen Brutto-Tausch normalerweise manuell zu administrieren wären und gewährleistet die Einhaltung aller rechtlicher Vorgaben. Nach Einrichtung erfolgt ein automatisches Onboarding aller Mitarbeiter inklusive umfassender Informationen zum Brutto-Tausch. Salfy erstellt individuelle arbeitsvertragliche Dokumentationen, prüft die Einhaltung des Mindestlohns und ermittelt die individuellen Beträge, die Mitarbeiter mit ihrem Bruttogehalt tauschen dürfen. Hierfür fotografieren Mitarbeiter mittels Salfy-App lediglich die Belege als Nachweis, beispielsweise die Quittung eines Restaurantbesuchs oder den Vertrag mit den öffentlichen Verkehrsbetrieben. Die hieraus ermittelten, individuellen Beträge werden über Schnittstellen direkt in die Lohnabrechnung übermittelt. Die Lohnabrechnung mit Brutto-Tausch ist per Knopfdruck für alle Mitarbeiter fertiggestellt.

WIN WIN für ALLE

100% steuerkonform direkt über die Lohnabrechnung.

Check Box
Höhere Nettogehälter
Check Box
Weniger Personalkosten
Check Box

Mehr Mitarbeitermotivation

Check Box

Kein administrativer Aufwand

Sie möchten mehr erfahren?

Vereinbaren Sie eine Web-Demo und lernen Sie Salfy kennen!

Jetzt zum Benefit-Report anmelden!